Karu Grunwald-Delitz

fullsizeoutput_4c7

  • ist 1986 in Gera geboren
  • Schreib- und Theaterpädagoge*, Performer* und Schreiberling
  • weißer Akademiker*
  • Teil der 3. ostdeutschen Generation
  • Trans*männlich und Trans*aktivist
  • verortet sich in der dritten Option

 

Ausbildung

  • Biografisches und Kreatives Schreiben (MoA), Alice Salomon Fachhochschule Berlin, seit 2015
  • Kulturwisschenschaften und ästhetische Praxis (BoA), Schwerpunkt: Theater und Medien, Universität Hildesheim, 2011 – 2015
  • Sozialpädagogik (Dipl.), Berufsakademie Gera, 2004 -2007

Theater, Performance, Schreiben

  • beispielhafte Produktionen:  Kehrwieder (Hildesheim 2017), Schräge Vögel. Anders als Andere (Hildesheim 2016), Einblicke in transidente Biografien (Hannover 2016), Ich wünsch mir ein Papierboot (Wil, Schweiz 2015), Improved Hamlet (Hildesheim, 2015) …
  • Workshops: Erzählwerkstätten, Schreibkurse, Gender-Training
  • Texte: Veröffentlichungen und Lesungen

wichtige Lebensstationen

Kompliz*innen und Netzwerk

Stadt Hannover: kulturelle Kinder- und Jugendbildung | Theaterpädagogisches Zentrum HildesheimTheater/Performancekollektiv Frl. Wunder AG | Zwei Eulen- Büro für Kulturkonzepte | Dritte Option – Kampagne für die Einführung eines dritten Geschlechtseintrags | Andersraum Hannover | PS – Zeitschrift für Anmerkungen zum Literaturbetrieb | Lahya Aukongo – diskriminierungssensible Schreiberin, Performerin und Poetin | Ikas Texte über Trans* und Inter*| Silke Pohl – Texterin und Theatermacherin 

Foto: Dorit Schulze